Fraueninsel

13.45h Treffpunkt am Dampfersteg in Prien Harras

Rückfahrt ca. 17h

30. - Euro zzgl. Dampferfahrt

verbindliche Anmeldung bitte vorher telefonisch 01628764687

Führung zu Kultstätten und Kraftplätzen auf der Fraueninsel. Mit neuem Blick sehen und mit Übungen zur erweiterten Wahrnehmung spüren, was DA ist.

Schönheit. Harmonie. Weiblichkeit.

Frauenchiemsee.

Nur mit dem Herzen zu erfassen.

Siehe Foto unten: diese Tonfigur, wohlverwahrt und nicht öffentlich zugänglich im Kloster Frauenwörth... Man beachte die offen sichtbare Vulva!... wurde auf der Fraueninsel gefunden, datiert auf das 12. Jahrhundert, offizieller Titel: "Symbol der Unkeuschheit".

 

Ich hingegen würde diese nur 3,8 cm große Figurine als kraftvolle Frau... Mutter...Schöpferin....Fruchtbarkeitssymbol definieren.

Was mag sie darstellen?

Die sichtbare Weiblichkeit und auf ihrem Arm ein  Topf?  Alchemistin?... ( wie in der Fachliteratur zu lesen)

Wahrscheinlich wesentlich älter, vermutlich, um Fruchtbarkeit zu fördern.

Sheela -na-Gig?

Ritueller Gegenstand? Glücksbringer? Dazu sitzt sie auf einem Thron? Muttergöttin? Gaia? Isis? Maria mit dem Knaben? Sexualmagie?

Kraftvolle, magische Frau?

 

 Beide Bilder aus dem Buch: Kloster Frauenchiemsee 782-2003 von Brugger,Weitlauff

Titel des Bildes:

"hockender, bärtiger Mann", zu besichtigen in der Torhalle Frauenwörth.

 

Das ist doch... für mich ohne Frage:

Bedaius, der Chiemseegott. Man beachte den "Bart"...!

 

Auf unserer Wanderung über die Fraueninsel werden wir versuchen, unserer Intuition zu vertrauen und den Spuren zu folgen...

 

 

 

 

Wanderungen und Führungen finden immer samstags statt.

Wenn Sie über aktuelle Veranstaltungen wie Kräuterwanderungen, Workshops, Tarotkursbeginn, Kraftortwanderungen o. Ä. benachrichtigt werden wollen, senden Sie mir bitte eine Mail mit dem Betreff "Newsletter" an:  

 soluna-chiemsee@gmx.de

 

Salzburg:

Wanderung durch Salzburg zu mystischen Stätten und historischen Orten, auf den Spuren der Muttergottheit.

Wir besuchen den Höhlentempel der Göttin mitten in Salzburg, eine hochschwangere Madonna in der Kirche, die irische Druidin im Schwesterkloster von Frauenchiemsee, eine Schamanin und ihren Partner im Franziskanergarten u.v.m.

 

 

 

Urschalling:

Die einzige Darstellung der Trinität nördlich der Alpen mit Sofia/Maria statt der Taube als Heiliger Geist

Wanderung von Prien nach Urschalling, Kräuter suchen, sammeln, Besuch der Kirche, kleiner kulturhistorischer Vortrag, Einkehr in Mesnerstube.

 

 

 

Sommermond:

Ein Tag am Wasserfall. Im eigenen Labyrinth. Den Weg finden.

Auf den Spuren von Hildegard von Bingen, inspiriert durch Alchemie, Schamanismus, Elementar- und  Naturwesen.

 

WASSERFALL

 

Lebenswasser...  wispernd...raunt es uns zu...

Sylphen, Nymphen und der Faun begleiten uns.

 

Wir werden mehr schweigen als sprechen, um unsere eigene Stimme im Inneren zu hören.

Im kreativen Gestalten und Begehen unseres eigenen Labyrinths  ent-wickeln und ent-decken wir unsere Visionen:

Was werden soll...

Was kann ich...

Wer bin ich...

Welche Kräfte stehen mir zur Verfügung...

Welche guten Geister stehen an meiner Seite...

Welche Träume und Wünsche stehen an, in meinem Leben verwirklicht zu werden...

und vieles mehr.

 

Künstlerisch. Märchenhaft. Meditativ.

Ein Tag, um zu unseren Wurzeln zu kommen

und in den Himmel zu wachsen-

 

und diese Erfahrung in unseren Alltag mitzunehmen!

 

Festes Schuhwerk, Badesachen, Isomatte o. Ä., Brotzeit und Getränk bitte mitbringen.

Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben.