Rosenblüten in Sonnenblumenöl 3 Wochen ausziehen...dann mit Bienenwachs im Wasserbad zu geschmeidigem Balsam verrühren

Gesund durchs Jahr:                                                                mit hiesigen Kräutern...als Salat...als Tee...als Wildkräutersuppe...im Quark...als Smoothie

z. B. Knoblauchsrauke...Giersch..Brennessel...Löwenzahn...Gänseblümchen...Gundermann...Taubnesselblüten...Kapuzinerkresse

 

Sammeln im Jahreslauf: für eine wunder-volle Tinktur gegen allerlei Unbill ;-)

 

Pickel, Herpes, Entzündungen...

 

möglicherweise hilfreich:

 

Melisse, Salbei, Lavendel, Rosmarin, Thymian, Storchenschnabel, Frauenmantel... und die Pflanze, die besonders die Wahrnehmung anspricht... oder im eigenen Garten wuchert!

 

 

Frisches Kraut mit Weingeist ( geht auch mit Vodka) bedeckt übergießen - bei Ölauszug mit Sonnenblumenöl -, vier Wochen ziehen lassen, ab und an schütteln. Dann abseihen und in Gläser füllen. Weiterverarbeiten als gemischte Tinktur, Creme oder Hustensaft.

Auf Naturkosmetikkurs oder Jahreskreis-Treffen warten .... ;.)...oder bei Bedarf Tinktur anmischen und auf z. B. Herpes auftragen. Wunder erwarten.

 

 

Dazu kann man sammeln....für Tinkturen oder Räucherwerk:

 

Rosenblüten...als Ölauszug oder Wildrosentinktur in Alkohol ausziehen

Storchenschnabel (Tinktur daraus herstellen)

Beinwellblätter...oder Wurzel, ausgraben, über Wochen klein geschnitten immer wieder simmern lassen( d. h. nie über 40 Grad vor sich hin köcheln lassen, wochenlang, bis alles aus der Wurzel im Öl gelöst ist, mit Bienenwachs zu Creme verrühren: Beinwellbalsam für alles, was fest zusammenhalten soll....Knochen, Rücken, Oberschenkelhals etc.

Baldrian...zum Verräuchern

Brennesselblätter

Brombeerblätter

Frauenmantel

Gänseblümchen

Lungenkraut

Schafgarbe

Schlüsselblume

Spitzwegerich

Salbei...Tinktur, ideal für Mund, Hals und Zahnfleisch

Thymian

Birkenblätter

Baumharze/ Maitriebe Tanne und Fichte

Melisse, in Öl und Tinktur, unschlagbar helfend bei Herpes...

 

An den Jahreskreistagen machen wir vielerlei Kräuterkunde und es gibt praktische Hinweise zu Tinkturen und Ölauszügen....

 

Kräuterwanderungen jederzeit möglich, bitte mailen bei Interesse.

 

Kräuter bis spätestens Anfang August sammeln, trocknen, einlegen, zubereiten ...

 

Am  Maria Himmelfahrtstag, den 15. August, binden wir unseren

 

♥ Neunerlei Kräuterbuschen ♥

 

dessen Kräuter uns besonders in der dunklen Jahreszeit Unterstützung bei ritueller Arbeit und Schutz für Haus, Hof und Gesundheit  bieten.

 

All das im Gebiet Chiemgau/Chiemsee/Achental

Im Juli kann man folgende Heilkräuter sammeln:

 

Im Juni kann man folgende Heilkräuter sammeln:

 

  • Andorn (Marrubium vulgare)
     
  • Dill (Anethum graveolens)
     
  • Dost (Origanum vulgare)
     
  • Efeu (Hedera helix)
     
  • Esche (Fraxinus excelsior)
     
  • Kamille (Matricaria chamomilla)
     
  • Linde (Tilia grandifolia)
     
  • Malve (Malva neglecta)
     
  • Wermut (Artemisia absinthium)
     
  • Ysop (Hyssopus officinalis)
     

 

Im Mai kann man folgende Heilkräuter sammeln: